P1010829.jpg

"Ich fand es toll, dass wir in den ersten Wochen so oft zum Wilden Westen gehen konnten und da Tiere für das Naturtagebuch beobachtet haben." Celina (10 Jahre)

Am Samstag, den 18.10. gab es im Nachbarschaftstreff des „Wilden Westen“ ein ganz besonderes Treffen. Alle Beteiligte des Campus Ohlenhof, Freiraumplaner, Behördenvertreter und andere Interessierte trafen zusammen, um sich mit einer ersten konkreten Planung für die Umsetzung des „Wilden Westen“ in das Parzellengebiet zu befassen.

 

Nach einem Rundgang über das Gelände, bei dem ein besonderes Augenmerk auf die Möglichkeiten Wegebeziehungen zwischen den einzelnen Institutionen auf dem zukünftigen Campusgelände lag, wurde ordentlich gebrainstormt.

Alle durften sagen, was sie sich für einen neuen „Wilden Westen“ wünschen. Wichtig ist hierbei, dass keine der bislang errungenen Funktionen verschwindet. Die Wegebeziehungen zwischen den einzelnen Häusern sollen nach Möglichkeit verbessert werden. Auch war es wichtig, dass zwischen den einzelnen Stallungen und Gehegen feste und behindertengerechte Wege entstehen sollen. Für einen neu anzulegenden Abschnitt der Gröpelinger Sportmeile werden öffentliche Toiletten notwendig. Auch dies wurde den Planern mit auf die Agenda geschrieben.

Zwischen dem Schulhof und den Tiergehengen sollen fließende Übergänge entstehen, die beispielsweise durch Spielmöglichkeiten ausgefüllt werden können.

Die Planer nahmen all diese Ideen gerne mit in Ihre weiteren Überlegungen und werden gewiss bald mit spannenden Vorschlägen für eine Freiraumgestaltung aufwarten.

Silke Reinders

20.10.2014

 

 

Oberschule Ohlenhof
Halmerweg 71, 28237 Bremen
Tel: 0421 361 94246
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok