7. Lauf gegen den Hunger

Am 17. Mai 2024 fand an unserer Schule der jährliche Lauf gegen den Hunger statt, bei dem Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit hatten, sich gemeinsam für eine wichtige und humanitäre Sache zu engagieren. Dieser Lauf ist mehr als nur eine sportliche Aktivität; er ist ein Ausdruck der Solidarität und Unterstützung für Menschen, die unter Hunger und Unterernährung leiden. Die Oberschule Ohlenhof nahm dieses Jahr zum siebten Mal an diesem Lauf teil.

Die Teilnehmer des Laufs hatten die Möglichkeit, durch ihre sportliche Leistung und Spenden einen konkreten Beitrag zu leisten. Jede gelaufene Runde und jede dadurch ermöglichte Spende trug dazu bei, Gelder für die Aktion gegen den Hunger zu sammeln, die sich weltweit für den Kampf gegen den Hunger einsetzt.

Der „Lauf gegen den Hunger“ war nicht nur eine Möglichkeit, sportlich aktiv zu sein, sondern auch eine Gelegenheit, gemeinsam als Schulgemeinschaft ein Zeichen der Solidarität zu setzen. Die gesammelten Spenden werden einen direkten Einfluss auf das Leben vieler Menschen haben, indem sie ihnen dringend benötigte Nahrungsmittelhilfe und Unterstützung ermöglichen.

Durch die Teilnahme an solchen Veranstaltungen zeigen wir, dass wir als Schulgemeinschaft bereit sind, Verantwortung zu übernehmen und uns für eine gerechtere und solidarischere Welt einzusetzen. Der Lauf gegen den Hunger war somit nicht nur ein sportliches Ereignis, sondern auch ein Ausdruck unserer Menschlichkeit und unseres Engagements für diejenigen, die unsere Hilfe am dringendsten benötigen.

Über die "Aktion gegen den Hunger"
Die "Aktion gegen den Hunger" ist eine weltweit tätige Hilfsorganisation, die sich dem Kampf gegen Hunger und Unterernährung verschrieben hat. Durch gezielte Maßnahmen und Programme setzt sich die Organisation dafür ein, die Ernährungssicherheit und das Wohlergehen von Menschen in Not zu verbessern. Spenden und Unterstützung von Partnern und Unterstützern ermöglichen es der "Aktion gegen den Hunger", lebensrettende Hilfe zu leisten und langfristige Lösungen für Ernährungsprobleme zu entwickeln. Die Organisation arbeitet in verschiedenen Ländern, um die am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen zu erreichen und ihnen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.
Nach oben scrollen